Ausstellung „Minimal, Multiple, Unusual“ in der Helena Fretta Galeria

! - Dieses Ereignis/Zeitplan hat bereits stattgefunden - !

A Helena Fretta Florianópolis Kunstgalerie, fördert die Ausstellung“Minimal, vielfältig, ungewöhnlich". Die Gemeinschaftsausstellung präsentiert 40 Werke von Künstlern aus Santa Catarina, Rio Grande do Sul, São Paulo, Paraná und Argentinien. Das Hauptziel besteht darin, kleinformatige Kunstwerke von Künstlern zu fördern, die normalerweise große Werke präsentieren. Alle Werke werden sein zum Kauf verfügbar.

An der Ausstellung nehmen neben dem geehrten Künstler Paulo Gaiad teil: Adriana Füchter, Antonio Vargas, Beatriz Harger, Beta Monfroni, Betinha Trevisan, Boris Kossoy, Cassia Aresta, Clara Fernandes, Dirce Körbes, Ilca Barcellos, Jair Martins, Jairo Valdati, Janaina Corá, Janor Vasconcelos, Marau, Joyce Mussi, Kamilla Nunes, Lucas Flygare, Leandro Serpa, Letícia Cardoso, Lindote, Luciana Knabben, Luciano Boletti, Lucila Horn, M. Salette, Meg Tomio Roussenq, Patrícia Di Loreto, Rodrigo Cunha , Rubens Oestroem, Sara Ramos, Susana Bianchini und Yara Guasque.

Über Paulo Gaiad

Paulo Gaiad wurde in Piracicaba (SP) geboren und zog in den 80er Jahren nach Florianópolis. Im Laufe seiner Karriere arbeitete er mit den unterschiedlichsten Dimensionen und ist für die Verwendung vielfältiger Techniken sowie ungewöhnlicher Materialien und Träger in seinen Werken bekannt. Laut Helena könnten viele der an der Ausstellung teilnehmenden Künstler das Werk des 2016 verstorbenen Künstlers gekannt, erlebt oder sich sogar von ihm inspirieren lassen.

  Anfang: 02/12/2023 10:00

  Das Ende: 23/12/2023 13:00

  Valores: Eintritt frei

Die Eröffnung ist für Samstag (10) um 2 Uhr geplant und die Ausstellung kann bis zum 23. Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr und samstags von 30 bis 10 Uhr kostenlos besichtigt werden.


 

 

 

Verwendeter Bildnachweis: Diego Ramos.


    Gefallen? Teilen!


WERBUNG